Die Entwicklung eines erfolgreichen Unternehmens

1928 Firmengründung durch Anna und Hans Pehl
1950 Änderung der Rechtsform in eine offene Handelsgesellschaft mit Hans und Edmund Pehl
1952 Aufnahme der Produktion von Baustoffen an der Dreschhalle. Kontinuierliche Erweiterung des Handels- und Produktionsgeschäftes.
1965 Erstellung einer Transportbetonanlage mit 32 cbm Stundenleistung. Eintritt in die BAUWA-Handelsgesellschaft mittelständischer Baustoffhändler mbH & Co KG
1969 Einführung der elektronischen Datenverarbeitung. Anschaffung und Einsatz einer Betonpumpe
1970 Änderung der Rechtsform in eine GmbH & Co. KG, nach dem Tode des Komplementärs Edmund Pehl, 1969
1971 Konstituierung des Beirates für das Unternehmen. Errichtung des ersten Ausstellungsraumes an der Dreschhalle. Sortimentserweiterung: Isolierbaustoffe, Fliesen, Fertigelemente
1972 Umstellung der Produktion auf die Großflächendecke als Ersatz für die Hohlkörperdecke.
1975 Anschaffung und Einsatz eines Kranfahrzeugs zur Verbesserung des Lieferservice im Baustoffhandel.
1977 Erweiterung der Ausstellung
1979 Erstellung und Eröffnung des Baumarktes. Errichtung einer neuen, 1300 qm großen Baustofflagerhalle. Neukonzipierung und Erweiterung der Ausstellungs-, Verkaufs- und Verwaltungsräume. Pachtweise Übernahme einer Transportbetonanlage in Blaufelden mit 35 cbm Stundenleistung.
1980 Neuorganisation des Unternehmens (Betriebsaufspaltung). Errichtung einer Transportbetonanlage mit ca. 70 cbm Stundenleistung an der Industriestraße. 50-jähriges Firmenjubiläum.
1999 Erstellung und Eröffnung des neuen Bau- und Gartenzentrums mit über 20.000 Quadratmetern Verkaufs- und Ausstellungsfläche.
2002 Übernahme einer Transportbetonanlage mit ca. 50 cbm Stundenleistung in Geslau
2006 Brand im Betonwerk Rothenburg zerstörte zwei neue Betonmischfahrzeuge aus dem firmeneigenen Fuhrpark; Neuanschaffung eines Fahrmischers mit angebautem Teleskop-Förderband und einer Fahrmischerpumpe 28mtr.
2009 Kauf Kranwagen Bauzentrum Pehl mit einer Kranauslage bis zu 13,5mtr
2009 Kauf eines Grundstückes im Gewerbegebiet Blaufelden für eine neue Betonmischanlage
2010 Beginn der Bauarbeiten Betonmischanlage Blaufelden mit 2,5cbm-Doppelwellenmischer mit einer Stundenleistung von ca. 100cbm
2011 Fertigstellung und Produktionsbeginn Werk Blaufelden
2011 Anschaffung einer 36mtr-Betonpumpe mit der Einsatzmöglichkeit als Universal-Rührgerät für Biogasanlagen, Güllebehälter, Klärbecken und vieles mehr
2012 Anschaffung einer neuen Sattelzugmaschine, Betonwerk, sowie eines neuen Transporters für unsere Fenster- und Türenmontage
2013 Neueröffnung nach Umbau des Bau- und Gartenmarktes in Rothenburg